Aktuelles

Bestätigung Eltern

Ferienpass Herbst 2020

Infobrief Maxiarbeit

Elterninfo 21.08.2020

Liebe Eltern,

der Kampf gegen die Corona-Pandemie prägt auch den Beginn des neuen Kindergartenjahres. Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung und das Verständnis in den letzten Wochen und Monaten.

Leider können wir noch nicht zu einem Normalbetrieb übergehen. In der KW 36 wird es eine Sitzung mit der Stadt Dillenburg geben, wie die Regelungen in den nächsten Wochen und Monaten aussehen. Danach werden wir auch weitere Dinge, wie z.B. die Maxiarbeit, regeln können.

Das Betretungsverbot für Eltern gilt auch weiterhin. Ausgenommen sind hier Eltern deren Kinder sich derzeit in der Eingewöhnung befinden.

Des Weiteren gelten die aktualisierten Schutzmaßnahmen:

Kinder mit einer Symptomatik, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten, dürfen die Einrichtung nicht betreten. Die Hinweise „Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in Kindertageseinrichtungen“ sind zu beachten. Kinder dürfen nicht in der Kindertageseinrichtung betreut werden, wenn sie oder ein Angehöriger des gleichen Hausstands Krankheitssymptome aufweisen oder in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind. Zeigt ein Kind Symptome, ohne dass ein Test durchgeführt wird, muss das Kind mindestens 24 Stunden wieder fieberfrei und in gutem Allgemeinzustand sein, bevor es wieder in die Betreuung darf. In diesem Zeitraum dürfen gesunde Geschwisterkinder, die keinen Quarantäneauflagen unterliegen, die Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle uneingeschränkt besuchen. Nehmen die Eltern ärztliche Beratung in Anspruch und wird ein Test mit positivem Testergebnis durchgeführt, so muss das Kind mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und darf frühestens 10 Tage nach Symptombeginn die Kindertageseinrichtung oder die Kindertagespflegestelle wieder besuchen.

 

Urlaub in Risikogebieten

Alle Eltern haben weiterhin die Verantwortung die Quarantänebestimmungen in Abhängigkeit der Reisewarnungen einzuhalten. Die aktuellen Risikogebiete sind durch das Auswärtige Amt oder das Robert-Koch-Institut zu ermitteln. (Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html)

 

Aus der aktuellen Verordnung zur Bekämpfung des Corona- Virus geht hervor, dass alle Personen, nach einem Aufenthalt in einem ausgewiesenen Risikogebiet, verpflichtet sind, innerhalb von 72 Stunden einen Coronatest durchzuführen. Erst mit Vorlage des negativen Ergebnisses darf Ihr Kind die Einrichtung wieder betreten. Sie sind verpflichtet diese Bestimmungen ernst zu nehmen und sich an diese Anweisungen zu halten. Diese Verantwortung gilt insbesondere gegenüber allen Personen, die auf unsere Rücksichtnahme und Schutz angewiesen sind. Dabei sind Veränderungen der ausgewiesenen Risikogebiete zu berücksichtigen.

 

 

Geburtstag im Kindergarten/Krippe/Hort unter Coronabedingungen:

Für Kinder ist der Geburtstag im Kindergarten immer ein wichtiges Ereignis. Natürlich wollen wir auch weiterhin die Geburtstage so feiern wie früher. Leider macht uns auch da die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nicht nur das Geburtstagslied darf nicht gesungen werden, sondern auch die mitgebrachten Speisen von Ihnen müssen besondere Anforderungen erfüllen.

Wenn Sie Ihrem Kind Lebensmittel für den Geburtstag mit in die Kita geben wollen, sprechen Sie bitte die Gruppenerzieher von Ihrem Kind an. Prinzipiell sind alle Lebensmittel erlaubt, die original abgepackt sind bzw. die in der Einrichtung geschält werden können.

Hier einige Beispiele:

  • Bananen - Mandarinen
  • Äpfel - Apfelsinen
  • Melone - gefrorene Laugenstangen*
  • Gurken - Knäckebrot
  • Ananas - Wurst, Käse, Butter*
  • Kiwi
  • Birnen
  • Gewürzgurken

*Diese Lebensmittel könne nur mitgebracht werden, wenn sie original verpackt sind und die Kühlkette eingehalten wird.

 

Weitere Veränderungen der Vorgaben entnehmen Sie bitte den jeweils aktuellen Corona-Verordnungen in Hessen.

Nur wenn wir uns alle an die Regeln halten, können wir den Kitabetrieb möglichst lange für unsere Kinder aufrechterhalten! Wir bitten Sie daher, um Ihre aktive Unterstützung!

 

Aktuelle Informationen und Bescheinigung für den Arzt

Abenteuer-Schnitzeljagd durch Frohnhausen

Betreuungsregelung Flohkiste und Familienzentrum ab dem 06.07.2020

Hier können Sie den Elternbrief ausdrucken. Falls dies nicht möglich ist, können Sie sich auch den Elternbrief vor dem Eingang des FZ/Flohkiste abholen.

Der Abschnitt kann in der jeweiligen Gruppe oder im Briefkasten abgegeben werden.

Download (PDF, 562KB)

Module und Betreuungskosten

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass wir immer mehr kleine Schritte auf eine normale Betreuung Ihrer Kinder zugehen dürfen. Wir sind bemüht, diese Schritte stets schnell umzusetzen, um auch Ihnen bei der Betreuung Ihrer Kinder Entlastung zu schaffen.

Durch die Coronaauflagen und dem damit verbundenen erhöhten Personalbedarf, können wir leider nicht alle Module nach der alten Regel aufrechterhalten.

Die Stadt Dillenburg hat uns bezüglich der Kosten und Module folgende Informationen zukommen lassen:

 

  • für die Notbetreuung der Monate April und Mai wurde von der Stadt Dillenburg bezügl. der Gebühren noch nichts beschlossen.
  • der Juni wird bis zum 19.06.20 individuell der Anwesenheit des Kindes anhand des Stundensatzes berechnet
  • ab 22.06.20 bis zunächst 06.07.20 bieten wir folgende Module an:

 

Krippe            Modul A         7:30 Uhr – 12:30 Uhr             160€

Modul B         7:30 Uhr – 15:00 Uhr             240€

 

Kita                 Modul A         7:30 Uhr – 13:00 Uhr             kostenfrei

Modul B         7:30 Uhr – 16:30 Uhr             84€

  • Maxikinder bleiben kostenbefreit
  • Geschwisterkindregelung bleibt weiterhin bestehen

Wir möchten an dieser Stelle nochmal alle Eltern an die Maskenpflicht bei der Übergabe und das Betretungsverbot der Einrichtung erinnern.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis

 

 

Eingeschränkter Regelbetrieb ab 02.06.2020

Frohnhausen, 28.Mai 2020

 

Liebe Eltern!

Vielleicht haben Sie es schon mitbekommen: Das hessische Ministerium für Soziales und Integration hat einen eingeschränkten Regelbetrieb für Kita und Krippe ab dem 2. Juni erlaubt. Damit können auch wir den Kreis der Kinder erweitern, die in unseren Einrichtungen betreut werden können. Allerdings sind wir von einem ganz normalen Betrieb noch weit entfernt.

 

Wer kann nun ab dem 2. Juni dazukommen?

Im Wesentlichen wurde eine Prioritätenliste erstellt nach der die vorhandenen Plätze vergeben werden

-  Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung

-  Kinder psychisch kranker Eltern

-  Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf in ihrer (sprachlichen) Entwicklung

-  Kinder aus Familien mit erzieherischen Hilfen

-  Kinder von berufstätigen Eltern

Aufgrund der durch Vorgaben vorhandenen Einschränkungen, werden wir nicht alle Kinder betreuen können, die in unserer Einrichtung angemeldet sind. Wir bitten Sie an dieser Stelle um Verständnis. Das Jugendamt des Lahn Dill Kreises hat uns 8 Plätze pro Krippengruppe und 12 Plätze pro Kindergartengruppe für den eingeschränkten Regelbetrieb genehmigt, welche wir stufenweise in den nächsten Wochen belegen dürfen. Wann Sie einen Platz in Anspruch nehmen können, erfahren Sie durch die Gruppenerzieher.

 

Es werden nach wie vor die Maßgaben des Infektionsschutzgesetzes und strenge Hygienemaßnahmen gelten: Bitte achten Sie auf die Abstandsregeln, auf das Tragen einer Schutzmaske und auf das Reinigen der Hände.

Beim Bringen und Abholen gelten für jede Gruppe eigene Regeln – es ist vorgegeben, wo Ihr Kind in Empfang genommen oder abgeholt werden kann. Bitte benutzen Sie die gekennzeichneten Eingänge. Wir helfen Ihnen gerne!

 

Achten sie bitte auch darauf, dass Kinder nicht betreut werden können, wenn sie in irgendeiner Weise krank sind oder ein Angehöriger Krankheitssymptome zeigt. Das gilt auch bei normalen Grippesymptomen, Durchfall und Ähnlichem.

 

Leider, ist zunächst eine Betreuung nur von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr möglich. Die Kinder werden in dieser Zeit, in ihren Gruppen, unter sich bleiben müssen. Nur für die Familien die nach der 2. Verordnung des Landes Hessen zu Corona einen Anspruchnachweisen können, bieten wir eine Betreuung von 13.00-16.30 Uhr an.

Welche Familien davon Gebrauch machen können, können Sie unter folgendem Link nachlesen:

https://www.hessen.de/sites/default/files/media/2vo_coronastand_20.05.pdf

 

Nicht alles wird uns sofort möglich sein und nicht alle Kinder können sofort wieder kommen. Wir werden schrittweise vorgehen müssen und die aktuellen Bestimmungen und Genehmigungen abwarten. Wir werden Sie auf jeden Fall regelmäßig  informieren und Kontakt mit Ihnen aufnehmen, wenn sich etwas ändert.

Bitte haben Sie Verständnis – auch für uns ist dies alles außergewöhnlich und nicht einfach. Wir werden uns weiterhin sehr bemühen, um diese Situation für Ihre Kinder und auch für Sie, so gut wie möglich zu gestalten.

 

Bis dahin wünschen wir Ihnen fröhliche Pfingsten und Gottes Segen. Bleiben Sie gesund und verlieren Sie nicht den Mut.

Herzliche Grüße

von allen Mitarbeitenden im Familienzentrum und in der Flohkiste

Ergänzung zum eingeschränkten Regelbetrieb

Liebe Eltern,

ergänzend zu der Nachricht von gestern, wollen wir Ihnen gerne noch ein paar Hinweise geben.

Zum jetzigen Stand der Informationen (29.05.2020 11 Uhr) können alle Kinder nächste

Woche nur von 7:30 Uhr - 13:00 Uhr betreut werden.

Ausnahme sind die Kinder, die nach der 2. Verordnung betreut werden. Dies muss mit dem Dienstplan/Arbeitszeiten nachgewiesen werden.

2. Verordnung Hessen

Leider bekommen wir in den letzten Tagen immer wieder neue Regelungen und versuchen auch so gut wie möglich darauf zu reagieren. Leider bedarf es immer neuen Absprachen und das führt zu Verwirrungen. Es tut uns leid, dass wir nicht sofort alle Kinder wieder in die Einrichtung holen können. Dies kann derzeit nur stufenweise geschehen.

Diese Situation ist für uns alle neu und es gibt vieles von unserer Seite zu beachten. Bitte geben Sie uns dafür etwas Zeit.

Formular für die Betreuung in der Notgruppe

Neue Informationen (Stand 25.05. 10 Uhr)

Liebe Eltern,

es gibt einige neue Regelungen, die schon feststehen und beschlossen sind: Ab dem 25.05. dürfen genehmigte i-Kinder wieder die Einrichtung besuchen.

(Bitte melden Sie Ihr Kind über das Kontaktformular in der App an, damit wir eine bessere Übersicht haben, wie viel Personal wir benötigen.)

Die Betreuungs-Garantie wird bei Paaren eingeschränkt. Für einen Kitaplatz Anspruch reichte bisher, dass ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet - als Krankenpfleger/in zum Beispiel. Jetzt muss auch der zweite Teil berufstätig sein, in welcher Branche auch immer. (Wenn Sie fragen dazu haben, melden Sie sich gerne über das Kontaktformular)

Ab dem 25.05. gilt in Hessen eine Härtefallregelung für diejenigen Familien, für die der Wegfall des Betreuungsangebots in den Einrichtungen der Kindertagsbetreuung eine besondere Härte im Alltag darstellt. Über den Anspruch entscheidet das Jugendamt.

Ursprünglich war heute morgen ein Termin zwischen Träger und Leitung geplant, um das weitere Vorgehen bei der Kitaöffnung zu besprechen.

Leider liegen derzeit noch keine Richtlinien im Lahn-Dill-Kreis vor. Diese sollen im Laufe des Tages beschlossen werden.

Wir rechnen damit, dass wir Ihnen frühestens am Mittwoch eine Auskunft geben können. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir Sie über die App und die Homepage informieren.

Die Stadt Dillenburg hat auch die Gebührenbefreiung für Mai beschlossen. Die Nachricht lautet wie folgt:

„Der Haupt- und Finanzausschuss beschließt die Gebühren in allen Einrichtungen einschließlich der freien Träger für den Mai 2020  und den weiteren Monaten der angeordneten Betretungsverbote der Einrichtungen bis zur endgültigen Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung zu erlassen.“

​​

Neue wichtige Infos!

Liebe Eltern,

die Anzahl der Kinder in der Notbetreuung ist gestiegen, und der Träger und auch wir möchten eine weitere Betreuung sicherstellen. Deshalb wurde entschieden, dass die Notbetreuung auf zwei Orte aufgeteilt wird, die Flohkiste und das Familienzentrum. Dies dient vor allem der Sicherheit der Kinder und ihrer Angehörigen. So wollen wir bei einer möglichen Quarantäne sicherstellen, dass auch im Fall einer Erkrankung in einer der beiden Gruppen, die Kinder inder zweiten Gruppe weiterhin betreut werden können. Zudem reduzieren wir durch diese Maßnahme ein mögliches Infektionsrisiko auf eine kleinere Anzahl von Kindern.

Da wir über drei mögliche Betreuungsstandorte in Frohnhausen verfügen (Familienzentrum, Kita Flohkiste, Hortgruppe Grundschule) und an den anderen Standorten bisher keine Kinder betreut werden, möchten wir diese Möglichkeit so nutzen. Zusammen mit den Kindern aus dem Familienzentrum, die in der Flohkiste betreut werden, setzen wir auch immer eine Mitarbeiterin aus dem Familienzentrum in der anderen Einrichtung ein. Ein Wechsel von Kindern und Personal findet nicht statt, um die Infektionsweg zu minimieren.

Welche Kinder im Familienzentrum und welche Kinder in der Flohkiste betreut werden, wird noch bekannt gegeben. Kinder, die in der Flohkiste betreut werden sollen, könne dann nicht mehr in das Familienzentrum gebracht werden.

Ab morgen, dürfen alle Kinder nur noch an der Eingangstür abgegeben werden! Bitte klingelt am Eingang und wartet bis euer Kind von einem Erzieher abgeholt werden.

Aktuelle Informationen

Liebe Eltern,

wir würden euch gerne noch ein paar Infos für die nächsten Tage geben:

Vom 10.04.-19.04. bleibt unsere Einrichtung komplett geschlossen.

Da wir abhängig sind von den Entscheidungen der Bundesregierung und Kirchenleitung werden wir uns bei euch melden, wenn wir nähere Informationen haben, wie es nach dem 20.04. weitergeht.

Derzeit können wir nicht sagen, wann wir euch die Informationen geben können.

Bitte habt dafür Verständnis.

Wir wünschen euch ein gesegnetes Osterfest.

“Aktiv-Werkstatt” – Werkzeug-Verleih

Werkzeuge leihen - aus dem Kindergarten? Genau das ist möglich! Welche Maschinen ausgeliehen werden können und zu welchen Konditionen, erfahren sie in unserer App. Darüber können sie auch ganz einfach einen Termin zur Abholung vereinbaren. Also nichts wie ran. Unsere App können Sie sich kostenlos im App-Store oder im Play-Store runterladen: Ev. Familienzentrum Frohnhausen.

Oder den QR-Code einscannen:

                           

Kinderchor "Einfach spitze!" im Familienzentrum

Der Kinderchor "Einfach spitze!" richtet sich an alle Kinder ab drei Jahren, die Lust an Musik und Singen haben.

Die Proben finden immer montags statt, in der Zeit von 14.15 bis 15.00 Uhr. Welche Lieder gesungen werden, hängt unter anderem von den Wünschen der Kinder ab. Hin und wieder singen wir auch im Gottesdienst in der Ev. Kirche Frohnhausen oder im nahe gelegenen Seniorenzentrum.

Wer noch Fragen hat, kann sich gerne an mich, Carmen Cyris, wenden unter 02771-2638121 oder auch per Mail an: Carmen.Cyris.familienzentrum-frohnhausen@ekhn-net.de

 

Second-Hand-Kleiderkammer

Täglich, in der Zeit von mindesten 8-16 Uhr, haben alle Menschen die möchten die Möglichkeit, gegen geringe Kosten Kinderkleidung zu erwerben. Wir bieten Kinderkleidung in den Größen zwischen 50 und 176 an.

Desweiteren wird eine Tauschbörse für größere Teile, wie Kinderwagen oder ähnliches im Familienzentrum angeboten.

Wenn Sie uns Kinderkleidung zukommen lassen möchten, nehmen wir diese gerne gewaschen und in ordentlichem Zustand entgegen. Ihre Ansprechparterin ist Carmen Cyris. Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie sich auch gerne unter der Telefonnummer: 02771.26381.21 melden.

Jeder ist bei uns herzlich Willkommen!